Paralleluniversen. Der skandinavische Dramenboom der 1990er. Im Gespräch mit Patrick Ledderose

Patrick Ledderose, Universität München, ist der erste nordlitt-Gast der jüngeren Skandinavist:innen-Generation. Er führt durch zwei schwer zugängliche Dramentexte: Line Knutzons Bald kommt die Zeit und Cecilie Løveids Österreich. Wir diskutieren männliches Leiden, Geschlechterwirren und die dramatische Funktion von Tableaus. Dabei begegnen wir den nordlitt-Wiedergängern Ibsen und Wittgenstein, machen uns Gedanken über alogische Zeitstrukturen und die Kindergartengeneration sowie das Zusammenspiel von Dramatik und Literaturwissenschaft.

Timestamps:
(01:35) Vorstellung Patrick Ledderose
(07:05) Forschungsfelder
(09:10) Der skandinavische Dramatikboom
(19:10) Ein neues Goldenes Zeitalter?
(24:50) Postdramatik
(31:45) Zwei Theatersysteme
(33:55) Line Knutzons Snart kommer tiden
(41:34) Zeiterfahrungen
(55:45) Dramentraditionen
(01:00:08) Cecilie Løveids Østerrike und Henrik Ibsens Brand
(01:13:13) Heterosexuelle Stabilität?
(01:16:26) Cecilie Løveids „unnorwegische“ Formsprache
(01:18:40) Thomas Fechner-Smarslys Frage an Patrick Ledderose
(01:20:50) Tableaus im Theater und bei Løveid
(01:25:53) Die Frage nach der Tragödie
(01:28:02) Wie viel Ibsen und Wittgenstein muss man kennen?
(01:34:43) Patrick Ledderoses Frage an Katharina Müller
(01:36:16) Alvas Frage an Patrick Ledderose


Literatur:
Primärliteratur:
– Knutzon, Line: Snart kommer tiden. Gråsten: Drama, 1999.
– Knutzon, Line: Bald kommt die Zeit. Frankfurt am Main: Fischer Verlag, 2002.
– Løveid, Cecilie: Østerrike. Oslo: Gyldendal, 1998.

Sekundärliteratur:
– Hessellaa, Brigitte: Vi lever i en tid – Line Knutzons dramatik. Kopenhagen: Borgen, 2001.
– Ledderose, Patrick: “Gender Trouble / Genre Trouble – Cecilie Løveids Østerrike. In: Böldl, Klaus;  Hoff, Karin und van der Liet Henk (Hg.): European Journal of Scandinavian Studies, Band 51, Heft 2. Kiel: De Gruyter, 2021.
– Ledderose, Patrick: “Irrtum hoch drei – Line Knutzons Snart kommer tiden (1999)”. In: Eglinger, Hanna (Hg.): Literarische Irrtümer. Baden-Baden: Rombach Wissenschaft, 2020.
– Lehmann, Hans-Thies: Postdramatisches Theater. Frankfurt am Main: Verlag der Autoren, 2015.

weitere Hinweise:
– Findalen, Emil und Ørregaard Andersen, Stina: Her er de 10 bedste skuespil nogensinde. Kristeligt Dagblad. 03.02.2018.
– Ibsen, Henrik: Brand. Kopenhagen: Gyldendal, 1866.
– Rosa,  Hartmut: Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2005.

Diesen Artikel zitieren: Stefanie v. Schnurbein, „Paralleluniversen. Der skandinavische Dramenboom der 1990er. Im Gespräch mit Patrick Ledderose“, in Experiment Geisteswissenschaft, 09/12/2021, https://exgeist.hypotheses.org/819.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search