Spekulative Literatur – das neue Nordic Noir? Im Gespräch mit Sophie Wennerscheid

Sophie Wennerscheid, Universität Kopenhagen, verfolgt in dieser Folge von nordlitt literarische Natur-Technik-Mensch-Assemblagen von der Romantik bis zur Gegenwart. Dabei spekulieren wir mit großen literarischen Namen wie H.C. Andersen, Johannes V. Jensen, Harry Martinson, Karin Boye, Olga Ravn, Jonas Eika und Johannes Anyuru. Es geht um die Frage, ob Literatur Wirklichkeit jenseits des menschlichen Erfahrungshorizonts erfahrbar machen kann. Ökokritische und posthumanistische Tendenzen kommen ebenso zur Sprache wie das Aufspringen auf Theorie-Züge, die Zeitgebundenheit von Theorien, machtkritische Erzählungen von Sexualität und Musikalität in literarischen Texten.

Timestamps:
(00:19) Vorstellung Sophie Wennerscheid
(03:59) Kanon, Höhenkamm und Popliteratur
(09:29) Genuss und Theorie
(14:10) Spekulieren als Triebkraft
(18:10) Spekulative Literatur
(22:37) Mimesis
(26:44) Forschungsfelder finden
(30:51) Skandinavistik in Skandinavien
(32:57) Ökokritik in skandinavischer Literatur
(36:44) Eine Tradition der spekulativen Literatur?
(41:44) Natur und Technik bei H.C. Andersen
(48:30) Johannes V. Jensen
(50:18) Harry Martinson – Aniara
(01:00:09) Øyvind Rimbereid – Solaris korrigert
(01:03:41) Musikalität in spekulativer Literatur
(01:05:10) Olga Ravn – De ansatte
(01:06:14) Jonas Eika – „Rachel, Nevada“
(01:09:44) Klangfiguren und Wassermänner bei H.C. Andersen
(01:14:04) Sex, Macht und Körpergrenzen
(01:19:30) Sex Machina – Zur Zukunft des Begehrens
(01:21:23) Karin Boye – Kallocain
(01:31:54) Johannes Anyuru – Sie werden in den Tränen ihrer Mütter ertrinken
(01:36:14) Aniara und Anyuru
(01:40:25) Julia Kristeva neu lesen
(01:44:05) Hanna Eglingers Frage an Sophie Wennerscheid
(01:46:50) (Post)humane Verhältnisse zwischen Mensch und Maschine
(01:51:41) Studentischer Kommentar
(01:54:43) Sophie Wennerscheids Frage an Antje Wischmann


Literatur:
– Boye, Karin: Kallocain. Stockholm: Albert Bonniers Verlag, 1940.
– Eika, Jonas: “Rachel, Nevada” In: Efter Solen. Kopenhagen: Basilisk, 2018.

– Wennscheid, Sophie: “Die unheimlichen Kräfte der Natur in ‚spekulativen Seinserzählungen‘ von der Romantik bis zur Gegenwart” In: Fehrenbach, Frank; Hengst, Lutz; Middelhoff, Frederike und Zumbusch, Cornelia (Hg.): Form- und Bewegungskräfte (Imaginarien der Kraft, Bd. 2). Berlin: De Gruyter, 2021.

weitere Literatur:
– Andersen, Hans Christian: “Nattergalen” Eventyr 23. Kopenhagen: 1844.
– Andersen, Hans Christian: “Des Kaisers Nachtigall“, In: Sämtliche Märchen. Leipzig: 1862.
– Anyuru, Johannes: De kommer att drunkna i sina mödrars tårar. Stockholm:Norstedts, 2018.
– Braidotti, Rosi: The Posthuman. Cambridge: Polity, 2013.
– Ghazi, Sam: Sången ur det kinesiska rummet. Stockholm: Norstedts, 2014.
– Haraway, Donna: Staying with the Trouble. Durham: Duke University Press, 2016.
– Jensen, Johannes Vilhelm: Kongens Fald. Kopenhagen: Det Nordiske Forlag, 1901.
– Jensen, Johannes Vilhelm:  Den gotiske Renaissance. Kopenhagen: Det Nordiske Forlag, 1901.
– Kant, Immanuel: Critik der practischen Vernunft. Riga: Hartknoch, 1788.
– Kristeva, Julia: Die Revolution der poetischen Sprache. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1978.
– Martinson, Harry: Aniara. Stockholm: Bonniers, 1956.
– Ravn, Olga: De ansatte. Kopenhagen: Gyldendal, 2018.
– Rimbereid, Øyvind: Solaris korrigert. Kopenhagen: Gyldendal, 2004.
– Wennerscheid, Sophie: Das Begehren nach der Wunde. Berlin: Matthes & Seitz, 2008.

Diesen Artikel zitieren: Stefanie v. Schnurbein, „Spekulative Literatur – das neue Nordic Noir? Im Gespräch mit Sophie Wennerscheid“, in Experiment Geisteswissenschaft, 27/05/2021, https://exgeist.hypotheses.org/659.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search